Biofach auf Juli 2022 verschoben

Jetzt ist es offiziell: Die Biofach wird coronabedingt vom Februar in den Sommer verschoben. Neuer Termin in Nürnberg ist der 26. bis 29. Juli 2022. „Um dem vielfach geäußerten Wunsch der bereits angemeldeten Aussteller gerecht zu werden und maximale Planungssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen, gibt es diesen neuen Termin für die internationale Bio- und Naturkosmetik-Community, teilt die NürnbergMesse mit. Der Entschluss sei „in enger Abstimmung mit den Ausstellern“ gefallen.

mehr

Zahl der Beschäftigten in der Gastronomie geht deutlich zurück

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie trafen und treffen die Gastronomie besonders stark – mit Folgen für die Arbeitsplätze in der Branche. Die Zahl der Beschäftigten lag für den Zeitraum Januar bis Oktober 2021 um 11,6 Prozent unter der des Vorjahreszeitraums; gegenüber Januar bis Oktober des Vor-Corona-Jahres 2019 betrug der Rückgang 23,4 Prozent, meldet das Statistische Bundesamt (Destatis). Besonders deutlich zeigte sich der Wegfall von Jobs in den Lockdown-Monaten zu Beginn des vergangenen Jahres: Im Februar 2021 wurde ein Tiefststand erreicht.

mehr

Verdino startet mit Plant-Based-Pizzen in Deutschland

Neuer Player auf dem deutschen Markt für Plant-Based-Produkte: Verdino ist seit Januar mit fünf Veggie-Pizzen bei Edeka gelistet. Folgen sollen diverse Aufschnitte und Grillprodukte. Verdino ist ein rumänisches Unternehmen, das Wurstwaren herstellte, bis 2018 Eberhart Răducanu die Strategie änderte und komplett auf Plant-Based umstellte. Verdino bezeichnet sich als „Allrounder für Proteine aus Erbsen“. In Deutschland startet die Marke mit Tiefkühl-Pizza, belegt mit „Salami“, „Bacon“ & Co. aus eigener Herstellung. 

mehr

Kartoffelverarbeiter sorgen sich um dramatische Preissprünge

Der kartoffelverarbeitenden Industrie, vertreten im Bundesverband der Obst-, Gemüse- und Kartoffelverarbeiter (BOGK), machen die dramatischen Preissprünge in der gesamten Rohstoff- und Versorgungskette Sorgen, insbesondere auch im Bereich der Logistik und Energieversorgung, teilt der Bundesverband in einer Pressemeldung mit. „Wir haben historische Höchststände bei Agrarrohstoffen“, so Horst-Peter Karos, Geschäftsführer des BOGK. Gründe hierfür seien u.a. stark gestiegene Energiekosten, derzeit bis zu 100 Prozent, und die damit verbundenen Kostensteigerungen für Dünge- und Pflanzenschutzmittel. Auch anhaltende Witterungsrisiken und Versorgungsengpässe stellen die Branche vor eine Herausforderung.

mehr

Sebastian Freiberg neuer Head of Foodservice bei Endori

Zum Jahresbeginn startete Sebastian Freiberg als Head of Foodservice DACH bei Endori, dem Hersteller von pflanzlichen Fleischalternativen aus Stegaurach in Franken. Die Stelle wurde im Unternehmen neu geschaffen, um den wachsenden Foodservice-Bereich weiter erfolgreich auszubauen. Sebastian Freiberg bringt langjährige Erfahrungen im Vertrieb und Handelsmarketing im Lebensmittelsegment mit, heißt es in einer Unternehmensmeldung. 

mehr

Kartoffelbilanz 2020/21: Pro-Kopf-Verbrauch stieg um 2 Kilogramm

Insgesamt 59,4 Kilogramm Kartoffeln verbrauchte jeder Bundesbürger im Wirtschaftsjahr 2020/21 – zwei Kilogramm mehr als im Vorjahr. Dabei sank der Pro-Kopf-Verbrauch von Kartoffelerzeugnissen wie Pommes frites, Kartoffelsalat oder Chips um 400 Gramm. Der Verbrauch von Speisefrischkartoffeln stieg hingegen um rund drei Kilogramm pro Person und liegt nach vorläufigen Angaben des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) bei 24,2 Kilogramm. Damit setzt sich der Trend der vergangenen beiden Jahre fort. Hauptgründe sind die Corona-bedingten Einschränkungen im Außer-Haus-Verzehr und die verstärkte Mahlzeitenzubereitung in privaten Haushalten.

mehr

Veganz kooperiert exklusiv mit Aramark

Veganz und Aramark haben eine Zusammenarbeit vereinbart. Die exklusive Kooperation wird ab Januar 2022 in allen Aramark-Geschäftsbereichen umgesetzt, der Fokus liegt dabei auf dem Sport- und Eventbereich sowie der Betriebsgastronomie. Arnd Rune Thomas, Geschäftsführer Operations bei Aramark, bezeichnete den Schritt als Win-Win-Situation: „Wir unterstützen Veganz mit unserer Expertise dabei, im Außer-Haus-Markt mehr Fuß zu fassen und gleichzeitig können wir unser Portfolio an leckeren klimafreundlichen Gerichten erweitern.“ 

mehr

Norwegische Aquakulturen als nachhaltigste Proteinproduzenten bewertet

Das vierte Jahr in Folge hat der Coller FAIRR-Index, der weltweit die 60 größten Proteinproduzenten bewertet, norwegische Aquakulturunternehmen als vorbildlich eingestuft. Drei der sieben Unternehmen, die sehr gut abschnitten, sind Teil der norwegischen Lachsindustrie. Der Coller FAIRR-Index analysiert Parameter wie Treibhausgasemissionen, Entwaldung und Biodiversität, Abfall und Verschmutzung, Antibiotika, Tierschutz, Arbeitsbedingungen und Lebensmittelsicherheit. 

mehr

Dehoga-Umfrage: Jeder zweite Betrieb bangt um Existenz

Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) belegen die katastrophalen Umsatzverluste im für das Gastgewerbe besonders wichtigen Weihnachts- und Silvestergeschäft. „Der Umsatz unserer Branche brach im Dezember um die Hälfte gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 ein“, erklärt Dehoga-Präsident Guido Zöllick (Foto). Die Folgen: 55,7 Prozent der Unternehmer sehen ihren Betrieb aktuell in seiner Existenz gefährdet. Bereits im November betrug der Umsatzverlust -34,1 Prozent. „Vielfach sind Liquiditätsreserven aufgebraucht. Deshalb erwarten wir jetzt von der Politik, dass alle Unternehmen die notwendige finanzielle Unterstützung bekommen, die ihre Existenz und den Erhalt der Arbeitsplätze sichern“, so Zöllick.

mehr

Geflügelwirtschaft beruft Bernhard Schleicher zum Geschäftsführer

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. (ZDG) stellt sich neu auf: Ab 1. Februar 2022 übernimmt Bernhard Schleicher (Foto) als Geschäftsführer die Verantwortung für die gemeinsame Verbandsgeschäftsstelle in Berlin. Schleicher tritt damit die Nachfolge von Dr. Thomas Janning an, der den ZDG auf eigenen Wunsch verlassen wird. Satzungsgemäß übernimmt Schleicher in Personalunion die Geschäftsführung der fünf angeschlossenen Bundesverbände der Hähnchen-, Puten- und Gänseerzeuger sowie der Eierwirtschaft und der Schlachterei- und Verarbeitungsbetriebe. Darüber hinaus verantwortet er die Geschäfte der angeschlossenen Gesellschaften.

mehr

Endori kooperiert im Veganuary mit L’Osteria

Mit dem neuen Jahr startet der rein pflanzliche Aktionsmonat Veganuary – und auch Endori beteiligt sich an der internationalen Kampagne. Das Unternehmen bietet pflanzliche Fleischalternativen wie Burger Pattys, Würstchen oder Hack auf Erbsenbasis. Neu im Sortiment und pünktlich zum Aktionsmonat führt Endori zudem vegane Fischalternativen ein. Der fränkische Plant-Based-Spezialist arbeitet dabei mit der Betriebsgastronomie namhafter Unternehmen wie Puma und Siemens Restaurant Services zusammen und sorgt für ein veganes Angebot. Eine Premiere ist die Kooperation mit der Markengastronomie L’Osteria. 

mehr

Burger King bekommt neuen Mehrheitsgesellschafter

AmRest-Gründer Henry McGovern und Geschäftspartner Steven K. Winegar übernehmen mit ihrem kürzlich gegründeten Food Ecosystem Fund die Mehrheitsbeteiligung an Burger King Deutschland. Als neuer Gesellschafter wird der McWin Food Ecoystem Fund die Anteile der Baum Unternehmensgruppe übernehmen. Restaurant Brands International Inc., die Muttergesellschaft der Burger King-Marke, wird weiterhin am Joint Venture beteiligt bleiben. Das bisherige Führungsteam um Cornelius Everke trägt auch in Zukunft die Verantwortung für die Weiterentwicklung des Unternehmens, heißt es in einer Mitteilung. 

mehr

Öko-Test: Best-Noten für TK-Erbsen

Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat für die Januar-Ausgabe Tiefkühl-Erbsen aus dem LEH auf ihre Schadstoffbelastung getestet – mit einem außergewöhnlichen Ergebnis: Alle 21 Produkte erhielten die Bestnote „Sehr gut“. „Was die Belastung mit Pestiziden, Cadmium oder Nitrat angeht, machen Sie mit TK-Erbsen nichts falsch“, schreibt Öko-Test. In keinem der acht untersuchten Bio-Produkte habe das beauftragte Labor synthetische Pestizide gefunden – auch in der Mehrheit der Erbsen aus konventionellem Anbau nicht.

mehr

Meyer Logistik baut neues Multitemperaturlager

In Vorchdorf in Oberösterreich baut die Meyer Logistik GmbH & Co. KG ein neues Multitemperaturlager für Lebensmittel. Ziel sei es, den Kunden moderne und innovative Lagerlogistik anzubieten. Die Eröffnung des Standorts ist für April 2022 geplant. Von 13.000 Quadratmetern Grundstücksfläche entfallen allein 6.000 auf Lagerflächen. Dort stehen 9.000 Palettenstellplätze zur Verfügung. „Für uns ist die Entwicklung des Bauprojekts eine absolute Innovation“, betont Mario Trifunovic, Geschäftsführer der Meyer Logistik GmbH & Co. KG. „Wir werden hier das erste, in Eigenregie entwickelte Lagerprojekt der Meyer Gruppe sehen.“

mehr

Intergastra 2022 vor Absage

Die Intergastra/Gelatissimo 2022 wird zu ihrem geplanten Termin vom 5. bis 9. Februar mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht stattfinden können, vermeldet der Ausrichter Messe Stuttgart. Die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg untersagt Messen und Ausstellungen seit dem 20. Dezember 2021 in der derzeit geltenden Alarmstufe II.

mehr

Nagel-Group baut Logistikstandort Vejle aus

Die Nagel-Group erweitert ihren Standort Vejle in Dänemark. Auf 13.000 Quadratmetern entstehen 20.000 neue Palettenstellplätze für die Temperaturbereiche Frische und Tiefkühl sowie eine zusätzliche Crossdockfläche. Zudem werde eine Erweiterung der Büroflächen realisiert, kündigt das Versmolder Logistikunternehmen an. Das Bauprojekt startete im Oktober 2021 und soll bis Anfang 2023 fertiggestellt und bezugsbereit sein. Das über 86.000 Quadratmeter große Grundstück bietet ausreichend Möglichkeiten für zukünftige Erweiterungen. 

mehr

Iglo ruft „Trydays For Foodture“ aus

Zum Jahresstart in den Aktionsmonat „Veganuary“ ruft Iglo die „Trydays For Foodture“ aus. Mit der Kampagne will das Hamburger Unternehmen „zum Nachdenken anregen und die Konsumenten zu einem Engagement für eine Ernährungswende bewegen“, heißt es in einer Mitteilung. Der Slogan referenziere dabei bewusst auf die von Greta Thunberg initiierte Klimaschutz-Bewegung. Längst entscheide die „Generation Greta“ mit an den deutschen Esstischen und esse pflanzlich, kreativ und modern. Handel und Nahrungsmittelindustrie müssten sich auf eine Ernährungswende einstellen und kreative Lösungen bieten, so Iglo.

mehr

Nagel-Group: Neue Tiefkühlhallen am Standort Schweitenkirchen

Die Nagel-Group startet ein Großprojekt für die südliche Metropolregion München. Der Logistikstandort Schweitenkirchen wird ausgebaut, neue Tiefkühlhallen mit einer Kapazität von 10.730 Palettenstellplätzen entstehen bis Ende 2023. Die neuen Logistikhallen werden auf einem 23.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet, das die Nagel-Group gekauft hat. Für die Weiterentwicklung des rund 40 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt gelegenen Logistikzentrums zu einer Multi-Temp-Anlage investiert die Nagel-Group rund 40 Millionen Euro.

mehr

Dr. Oetker mit neuer Pizza-Range

Pizza-Genuss mit gutem Gefühl – dafür soll die neue Pizza-Range The Good Baker von Dr. Oetker stehen. Die „Feel-Good Pizza“, wie Oetker sie nennt, legt einen besonderen Fokus auf Nährwerte, Nachhaltigkeitsaspekte und gesunde Zutaten. Die fünf Sorten sind ausschließlich vegetarisch und vegan und tragen den Nutri-Score A oder B. Gelauncht wurde The Good Baker im September 2021 in den Niederlanden, Spanien und dem Vereinigten Königreich, im Oktober auch in der Schweiz und Portugal. Die Einführung in Deutschland werde aktuell geprüft, teilt Dr. Oetker gegenüber dem TK-Report mit. Hier habe man sich zunächst auf den Launch der Neuheit „La Mia Pinsa“ im November 2021 fokussiert. 

mehr

Followfood mit digitaler Out-of-Home-Kampagne

Followfood nimmt das Weihnachtsfest zum Anlass, bis zum Jahresende großflächig mit einer deutschlandweiten digitalen Out-of-Home-Kampagne für seine nachhaltigen Produkte zu werben. Dabei sind die Motive immer im Umfeld von Einkaufsmöglichkeiten platziert, wo man Followfood-Produkte kaufen kann. Gezeigt werden verkaufsstarke Produkte verschiedener Kategorien, so das Friedrichshafener Unternehmen. Die zentrale Botschaft der Kampagne lautet dabei: „Was wir essen, verändert die Welt.“

mehr

Metro erwartet 3 bis 7 Prozent Umsatzwachstum

Metro hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die angepassten prognostizierten Umsatz- und Ergebnisziele am oberen Ende des Prognosekorridors erreicht. In der zweiten Jahreshälfte konnte Metro mit seinen Geschäftszahlen wieder an das Vor-Pandemie-Niveau anknüpfen und dieses ab Juni sogar übertreffen. Für das Gesamtjahr blieb der Konzernumsatz mit 24,8 Mrd. € hinter dem Vor-Pandemie-Niveau zurück. Das EBITDA bereinigt erreichte insgesamt 1.171 Mio. € und lag somit 72 Mio. € über Vorjahr.

mehr

Mestemacher gehört zu den besten Unternehmen für Frauen

Eigentlich ist es Mestemacher, das mit Auszeichnungen wie „Managerin des Jahres“ die Gleichstellung von Mann und Frau würdigt. Nun ist die Gütersloher Unternehmensgruppe selbst in diesem Bereich ausgezeichnet worden: Laut der Arbeitgeberstudie 2021 der Zeitschrift Brigitte gehört die Großbäckerei zu den besten Unternehmen für Frauen. Mestemacher erreichte in der Gesamtwertung vier von fünf möglichen Sternen. „Die Gleichstellung von Frau und Mann ist für uns eine absolute Herzensangelegenheit. Deshalb freue ich mich besonders darüber, dass unser Engagement im eigenen Unternehmen gesehen und gewürdigt wird“, sagt Prof. Dr. Ulrike Detmers (Foto), geschäftsführende Gesellschafterin und Sprecherin der Mestemacher-Gruppe. 

mehr

Coppenrath & Wiese verzeichnet Umsatz auf Vorjahresniveau

Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie kann die Conditorei Coppenrath & Wiese auf eine stabile Geschäftsentwicklung zurückblicken: So wurde das Markengeschäft in Deutschland auch 2021 erfolgreich ausgebaut, heißt es in einer Unternehmensmeldung. Angesichts einer „moderaten Entwicklung“ in den restlichen Geschäftsfeldern wird für das Gesamtunternehmen ein Umsatz in Höhe von 440 Millionen Euro erwartet und damit das Niveau des Vorjahres erreicht. 

mehr

Fangquoten 2022: Weniger Rotbarsch, Seelachs und Kabeljau

Die Fischereiminister der Europäischen Union haben sich auf neue Gesamtfangmengen (TACs) für die Fischbestände im Atlantik, in der Nordsee, im Mittelmeer und im Schwarzen Meer geeinigt, meldet der Deutsche Fischerei-Verband (DFV). „Schmerzhaft für die deutsche Fischerei sind die deutlichen Absenkungen beim Rotbarsch und beim Seelachs“, kommentiert Claus Ubl vom DFV. So liege die Quotenabsenkung beim Rotbarsch für die deutsche Fischerei bei ingesamt 33 Prozent. Beim Seelachs (Foto) folgte die Kommission der Empfehlung des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES) und senkte die Gesamtfangmenge um 25 Prozent. Beim Nordseekabeljau wurde eine leichte Reduzierung der Fangquote um 2 Prozent beschlossen.

mehr

Großbäcker starten Forschungsprojekt zur Reduzierung von Acrylamid

„Wir beobachten auf dem Markt eine steigende Tendenz beim Angebot von Spezialbackwaren wie zum Beispiel Kartoffelbrot, Oliven-Ciabatta oder Zwiebelbrot“, sagt Geschäftsführer Alexander Meyer-Kretschmer vom Verband Deutscher Großbäckereien. In der Vergangenheit habe sich aber gezeigt, dass diese Spezialzutaten die Bildung von Acrylamid begünstigten. Deshalb hat der Verband zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Getreideforschung (AGF) in Detmold und dem Weihenstephaner Institut für Getreideforschung (WIG) in Freising ein Forschungsprojekt zur Acrylamidreduzierung in Spezialbackwaren initiiert und unterstützt.

mehr

Endori-Mutter Pfeifer & Langen beteiligt sich an VBites

Das britische Unternehmen VBites (pflanzliche Fleisch-, Fisch- und Molkerei-Produkte-Alternativen) und der Geschäftsbereich New Food (Funktionale Lebensmittel) der Pfeifer & Langen Industrie- und Handels-KG haben eine Partnerschaft zur Entwicklung pflanzenbasierter Lebensmittel, deren Produktion sowie zur vertrieblichen Zusammenarbeit geschlossen. Um diesen mittel- und langfristigen Prozess mitgestalten zu können, hat der Bereich New Food eine Beteiligung an VBites erworben (25,1 Prozent). Diese Beteiligung an VBites ist komplementär zu Endori (Bereich New Food) und seiner Herstellung pflanzenbasierter Lebensmittel angelegt.

mehr

Deutsches Tiefkühlinstitut gratuliert Cem Özdemir

Das Deutsche Tiefkühlinstitut e.V. (dti) gratuliert Cem Özdemir zur Ernennung als Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft und wünscht ihm für die Amtsführung „eine allzeit glückliche Hand, viel Kraft und Energie für die anstehenden wichtigen Aufgaben.“ Die veränderten Ernährungsgewohnheiten in der Pandemie hätten gezeigt, wie wichtig es ist, über frische, gesunde und zugleich haltbare Lebensmittel zu verfügen und mit funktionierenden Lieferketten den Bedarf der Bevölkerung jederzeit zu decken, heißt es in der Meldung des dti.

mehr

Cem Özdemir als neuer Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft vereidigt

Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) wurde heute in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum neuen Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft ernannt. Zu seinem Amtsantritt erklärte er: „Die Landwirtschaft prägt unser Land. Vielerorts ist sie Garant dafür, dass Dörfer lebendig und ländliche Räume lebenswert sind. Mit großer Achtung und Respekt übernehme ich daher das Amt als Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft. Ich sehe mich als obersten Anwalt der Landwirtinnen und Landwirte, von denjenigen, die für das Essen auf unserem Tisch sorgen. Ihnen müssen wir bei der Transformation hin zu mehr Tierwohl sowie Umwelt- und Klimaschutz helfen.“ 

mehr

Iglo und 140 weitere Marken rufen zum Impfen auf

Auf Initiative der Werbeagentur Antoni aus Berlin und gemeinsam mit 140 Unternehmen ruft Iglo am 7. Dezember ab 8:30 Uhr auf allen Social Media Kanälen zeitgleich zum Impfen auf. „Der Anlass ist klar. Deutschland ist impfträge! Die Impfquote ist bescheiden, die Covid-19-Inzidenzen steigen und es drohen starke Einschränkungen. Daher die Idee – Wir brauchen einen Impfaufruf!“, erklärt Iglo. Dafür haben die bedeutenden Marken ihr Logo und ihren Slogan zu einem Impfaufruf abgeändert. Das sorge nicht nur für Schmunzler, sondern erziele dank der Potenzierung der Aufrufe unter dem #ZusammenGegenCorona für eine große Aufmerksamkeit.

mehr

Genuport übernimmt Vertrieb von Häagen-Dazs

Zum 1. Januar 2022 übernimmt die Genuport Trade GmbH den exklusiven Vertrieb und die Vermarktung der Premiumeissorten von Häagen-Dazs in Deutschland. Der Norderstedter Distributeur will mit der Marke des Lebensmittelkonzerns General Mills die eigene Sortimentskategorie „Tiefkühlkost“ stärken. Das Angebot umfasst Haushaltspackungen in Form von Bechereis und Eis im Minicup. Die Vertriebsübernahme wird mit vielfältigen Vermarktungsmaßnahmen wie Addressable TV, Social Advertising, Bannerschaltungen und aufmerksamkeitsstarken POS-Aktionen unterstützt, kündigt Genuport an.

mehr
Zum News Archiv